Nach Ort oder Aktivität suchen
Polar Bear Watching in Canada

Eisbärenbeobachtung in Kanada

Churchill, Manitoba, liegt am Rande der Hudson Bay im Norden Kanadas und ist der bekannteste Ort der Welt, um Eisbären zu sehen. Jeden Herbst stellen sich die größten Fleischfresser des Planeten an den Ufern auf, warten, bis das Packeis über dem Wasser gefriert, und machen sich dann auf den Weg, um sich über den Winter zu ernähren. So sehen Sie die Eisbären

Wo hin

Churchill ist eine Stadt mit 900 Einwohnern in der nordkanadischen Wildnis und bekannt als die Eisbärenhauptstadt der Welt. Es ist von wunderschön unberührtem Land umgeben - denken Sie an die arktische Tundra, den borealen Wald und das dunkle Wasser am Westufer der Hudson Bay. Die meisten Eisbärentouren führen in die 850.000 Hektar große Churchill Wildlife Management Area.

Wann gehen

Es besteht die Möglichkeit, hier das ganze Jahr über Eisbären zu sehen, aber es ist am besten, im Oktober oder Anfang November zu kommen, wenn Tausende von Säugetieren an die Küste um Churchill ziehen. Während der Sommermonate können Sie gelegentlich Eisbären auf einer Tundra-Buggy-Tour sehen.

Wie weitergehen

In speziell entworfenen Tundra-Buggys führen Touren von Churchill aus Besucher aus nächster Nähe zu Eisbären in ihrem natürlichen Lebensraum. Wenn Sie Glück haben, können die wilden Bären sogar bis zum Fahrzeug kommen. Wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie Churchill auf einer eintägigen Tour von Winnipeg aus tausend Meilen südlich besuchen. Sie werden am frühen Morgen ausgeflogen, in einem Tundra-Buggy zum Churchill Wildlife Management Area gebracht und zum Flughafen zurückgebracht, um in die Provinzhauptstadt zurückzukehren. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, nehmen Sie an einer 5-tägigen Churchill-Führung teil. Zu den mehrtägigen Optionen gehören normalerweise zwei Tage in der Tundra, um nach Eisbären und anderen Wildtieren wie Polarfüchsen, Hasen, Schneeeulen und Schneehuhn zu suchen. Sie können auch das lokale Eskimo-Museum besuchen und Hundeschlitten fahren. Es ist auch möglich, in einer Wildnis-Lodge zu übernachten, die auf der Wanderroute der Eisbären gebaut wurde.

Where to go

A town of 900 in the north Canadian wilderness, Churchill is known as the polar bear capital of the world. It’s surrounded by beautifully untouched land—think arctic tundra, boreal forest, and dark waters on the western shore of Hudson Bay. Most polar bear tours head out into the Churchill Wildlife Management Area’s 2.1 million acres (850,000 hectares).

When to go

There are chances to see polar bears here year-round, but it’s best to come in October or early November when thousands of the mammals migrate to the shores around Churchill. During the summer months, you may get to see the occasional polar bear on a tundra buggy tour.

How to go

In specially designed tundra buggies, tours from Churchill take visitors up-close to polar bears in their natural habitat. If you’re lucky, the wild bears may even come right up to the vehicle. If you’re short on time, it’s possible to visit Churchill on a one-day tour from Winnipeg a thousand miles south. You’ll be flown out early morning, taken to the Churchill Wildlife Management Area in a tundra buggy, and transferred back to the airport for your return to the provincial capital. If you have a bit more time, join a 5-day Churchill guided tour. Multi-day options typically include two days out on the tundra looking for polar bears and other wildlife such as arctic foxes, hares, snowy owls, and ptarmigan. You can also visit the local Eskimo Museum and go dog sledding. It’s also possible to stay at a wilderness lodge built on the migration route of the polar bears.